Liebe Eltern!

Liebe Erziehungsberechtigte!

Ich hoffe, es geht Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Freunden gut!

Ich möchte Sie auf diesem Weg wieder über einige Änderungen im Bundesschülerheim – verursacht durch die Covid19 Pandemie – informieren:

Alle Schüler*innen, die die Möglichkeit haben zu pendeln, müssen diese auch wahrnehmen.

Zur Präzisierung - Voraussetzung für den Internatsbesuch:

  • Es dürfen ausschließlich Schüler*innen, die nicht in Quarantäne sind und sich gesund fühlen in das Internat kommen.
  • Der Internatsbesuch ist an den Schulbesuch (Unterricht und/oder offizielles Training/Wettkampf) gebunden:
    • Alle internen Schüler*innen, die am nächsten Tag Präsenzunterricht (also Unterricht im Schulgebäude, Schularbeit …) und/oder Training/Wettkampf im Raum St. Pölten haben, können am Vortag zwischen 17:00 und 20:00 Uhr anreisen. Am Tag ihrer Abreise müssen sie das Internat bis spätestens 18:00 Uhr wieder verlassen.
    • Schüler*innen, denen pendeln zugemutet werden kann, sind grundsätzlich jene, die:
      • für ihre Anreise (oder Abreise) nicht länger als eine Stunde brauchen
      • für ihre Anreise (oder Abreise) nicht länger als zwei Stunden brauchen, wenn erst am übernächsten Tag wieder Unterricht und/oder Training/Wettkampf stattfindet
      • 48 Stunden oder länger keinen Präsenzunterricht und/oder kein Training/Wettkampf haben (vgl.: bisherige Wochenendregelung)

Wenn Schüler*innen im Internat sind, müssen sie ihren persönlichen Kontakt mit anderen minimieren.

Zur Präzisierung:

  • Es darf keine andere, außer der eigenen Wohneinheit betreten werden. (Sollte diese Regel nicht eingehalten werden so muss der/die Schüler*in sowohl vom Internat als auch vom Training für die Zeit bis mindestens Ende November suspendiert werden.)
  • Beachtung der Regeln im Speisesaal (Einnahme der Mahlzeiten auf den dafür vorgesehenen Plätzen, desinfizieren, …)
  • Der Besuch von Mitschüler*innen, Freund*innen usw. kann nicht gestattet werden.
  • Gruppenbildungen auf den Gängen sind nicht erlaubt.

 

Die gesetzlichen Abstandsregeln, Maskenpflicht und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Sollten diese Regeln zu gröberen Problemen führen, so bitte ich Sie, mich zu kontaktieren, damit wir zu einer gemeinsamen Lösung kommen.

Ich bitte Sie um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung und wünsche Ihnen, Ihren Angehörigen und Freunden, besonders aber unseren Schüler*innen, alles Gute!

Herzlichst

Manfred Kurz