Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

Schritt für Schritt nähern wir uns auf dem langen Weg aus der Covid 19 Krise unserem Ziel einem normalen Schul- und Internatsbetrieb im September an. Auch wenn dieser Juni noch viele Veränderungen und Einschränkungen mit sich brachte und bringt, bin ich sehr froh darüber, dass ich die meisten unserer Schüler*innen wieder persönlich bei uns begrüßen darf und den Eindruck gewinnen konnte, dass es ihnen und ihren Familien zumindest gesundheitlich gut geht.

Ich möchte Sie und unsere Schüler*innen trotz der positiven Entwicklung bitten, sich weiterhin an die Regeln im Bundesschülerheim zu halten! Es wäre schade, wenn wir jetzt noch einen Rückschlag hinnehmen müssen, nur, weil wir glauben, die aktuellen Maßnahmen ignorieren zu können.

Zur Abrechnung des heurigen Schuljahres:

März:

Wie bereits angekündigt, werden die Verpflegungskosten für die Unterrichtstage, an welchen die Schüler*innen nach dem 13.03.2020 nicht mehr im Bundesschülerheim waren, in der Höhe von 116,88 € rückerstattet.

Für die Schülerinnen der ÖFB Frauen-Akademie wird dieser Betrag anteilsmäßig zwischen den Eltern und dem ÖFB geteilt.

Für halbinterne Schüler*innen werden 45,96 € rückerstattet.

April und Mai:

Alle Zahlungen an das Internat wurden gestoppt. Laut Schreiben der Bildungsdirektion für Niederösterreich vom 28.05.2020 entfallen die Beitragsleistungen für April und Mai.

Juni:

Alle Zahlungen an das Internat wurden gestoppt. Laut Schreiben der Bildungsdirektion für Niederösterreich vom 28.05.2020 muss die Platzgebühr für Juni anteilsmäßig verrechnet werden (vgl.: Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich vom 27. Mai 2020, 229. Verordnung).

Ich werde diese Verordnung folgendermaßen umsetzen:

Für eine*n interne*n Schüler*in im Hauptgebäude werden pro Tag, an dem sie im Internat waren, 19,74 € verrechnet. (Berechnung: Jahresplatzgebühr von Euro 3.710,00 dividiert durch 188 (Unterrichtstage im SJ 2019/2020) macht Euro 19,74)

Für einen internen Schüler, der im SLZ untergebracht ist, werden pro Tag 10,00 € verrechnet.

Für die Unterbringung im „SLZ am See“ wird die Hälfte des an das SLZ zu entrichtenden Kostenbeitrags für den Monat Juni eingehoben (per SEPA Lastschrift durch das SLZ voraussichtlich Ende Juni).

Für Schülerinnen, die der ÖFB Frauen-Akademie angehören, wird die Platzgebühr pro Tag mit
10,44 € den Eltern/Erziehungsberechtigten und mit 9,30 € dem ÖFB verrechnet.

Für halbinterne Schüler*innen werden pro Tag 8,52 € verrechnet.

Allen Schüler*innen, die ab dem 29. Mai 2020 für dieses Schuljahr nicht mehr im Internat angemeldet sind, aber noch das Mittagessen einnehmen, werden pro Mahlzeit 5,00 € verrechnet. Weitere Kosten fallen für diese Schüler*innen nicht an.

Wir werden Anfang Juli 2020 für jede*n Schüler*in eine Gesamtrechnung erstellen und Ihnen diese in weiterer Folge zukommen lassen.

Auszug aus dem Internat:

Ich ersuche um folgende Vorgangsweise:

Jene Schüler*innen, die am Mi. den 24.06.2020 Unterricht haben, sollen bis zum Abend dieses Tages soweit aus dem Internat ausgezogen sein, dass sie nur noch die absolut notwendigen Sachen, die sie für die letzten beiden Unterrichtstage und den Zeugnistag brauchen, im Zimmer haben. Die Zimmerabnahme mit den Erzieher*innen muss bis dahin durchgeführt werden, und die Kühlschränke mit nach Hause genommen oder im Bundesschülerheim (mit abgeschlossenem Gestattungsvertrag) deponiert werden. Die Schlüssel müssen bis spätestens 29.06.2020 zurückgegeben werden. Die Fahrräder müssen vom Gelände des Internats und der Schule entfernt werden. Sollte dies nicht geschehen, werden sie ab 04.07.2020 kostenpflichtig entsorgt.

Der obige Absatz gilt analog für die Schüler*innen, die am Fr. den 26.06.2020 Unterricht haben, für diesen Tag. Diese Schüler*innen müssen ihre Schlüssel bis spätestens 01.07.2020 abgegeben haben.

Damit können wir sicherstellen, dass es in der letzten Woche nicht zu größeren Schwierigkeiten bzw. „Staus“ beim Auszug kommt.

Das Bundesschülerheim schließt am letzten Schultag eine Stunde nach Unterrichtsende.

Sollte es nicht möglich sein, diese Vorgehensweise einzuhalten, so bitte ich, dass die Schüler*innen mit mir persönlich Kontakt aufnehmen und wir gemeinsam eine Lösung suchen.

Damit wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und, sollte ich mich auf diesem Weg nicht nochmals melden, schöne Ferien! Ich bedanke mich sehr herzlich - gerade in diesen herausfordernden Zeiten - für die gute und wohlwollende Zusammenarbeit

und, wie uns die Nachrichtensprecher*innen des ORF eingeimpft haben, bleiben Sie gesund!!!!

herzliche Grüße

Manfred Kurz